Körpersprachentraining -

                        mit Leitseil


Bei diesem Kurs dreht sich alles um die Frage - Körpersprache - was bedeutet das genau? Was bedeutet dies im sicheren, täglichen Umgang mit meinem Pferd und, wie setze ich sie zielführend ein?

Diese Frage und diese, wie ich im Alltag Gefahrensituation vermeiden kann, klären wir an zwei Tagen und erarbeiten uns die Grundlagen der Bodenarbeit - mit Halfter und Seil.

Inspiriert von Buck Brannaman und Pat Parelli, verfeinern wir an sechs Stunden täglich, unsere Hilfengebebung vom Boden aus, die wir später beim Reiten anwenden. Hierbei wird durch verschiedene Übungen die Sprache der Pferde vermittelt, erlernt und wie du diese als Mensch für ein besseres Verständnis zwischen dir und deinem Pferd anwendest.

Ist durch Akzeptanz und Respekt am Boden, Vertrauen geschaffen, gibt es die Gelegenheit individuelle Themen die im Alltag beschäftigen und zu Gefahrensituationen werden können, wie z.B. "abduschen", Führen (Spazieren gehen), Spühflasche, Schreckhaftigkeit, Angst etc. zu bearbeiten. Weit über 50 % der Unfälle mit dem Pferd passieren am Boden (Tritte, Bisse und Quetschungen), durch Fehlkommunikation und falschen Umgang. Diese Zahl gilt es zu senken, in dem jeder versteht, wie man sich in gefährlichen Situationen richtig verhält und, für das Pferd sinnvoll auf mentaler und pädagogischer Ebene reagiert.