"Um uns wirklich tief mit unserem Pferd zu verbinden, müssen wir Menschen lernen, die Welt aus der Sicht des Pferdes zu sehen. Gelingt uns das, wird so vieles klarer und einfacher."


Der Alltag und Umgang mit dem Pferd bedeteutet, in einen ständigen Dialog mit ihm zu sein.

Die gesunde Basis und das harmonische Zusammenspiel von Mensch und Pferd durch Wissensvermittlung, Coaching und Aufklärung - das ist mein Steckenpferd.

Die Wissensvermittlung rund um das Verhalten von Mensch und Pferd steht für mich an erster Stelle. Denn nur, wenn wir dieses Wissen haben, haben wir Menschen auch die Möglichkeit unser Handeln zu variieren und dem Pferd dadurch ein guter Partner zu werden. Hierbei orientiere ich mich stets an neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen und meinen Erfahrungen. Dieses Wissen gebe ich gerne weiter, um  Mensch und Pferd in Einklang zu bringen.

Als Mensch tragen wir die Verantwortung für die Tiere und so ist es mir das Wichtigste das Pferd als Partner anzusehen und ihm ein Leben zu ermöglichen, was seinem natürlichen Anspruch und Bedürfnissen am nächsten kommt. Diesen Anspruch habe ich auch bei meiner Arbeit und gehe hier nach ganzheitlichem Prinzip vor.

Ganzheitliches Prinzip, dies bedeutet für mich, alle Faktoren, die das jeweilige Pferd und den Menschen betreffen zu berücksichtigen und meine Arbeit darauf abzustimmen.

"Wenn Plan A nicht funktioniert,

dann überdenke deine Gedanken und ändere deine Strategie."

Bei meiner Arbeit schöpfe ich mittlerweile aus 26 Jahren Erfahrung. Ganzgleich, ob Shetty, Araber, Quarter, Hafis und wie sie alle heißen, mit Papier und ohne Papier. Pferd ist für mich Pferd. Mensch ist für mich Mensch. Mein Anspruch ist es, den richtigen Weg zu finden, um die Verbindung Mensch und Pferd wieder zu einem Team zusammen wachsen zu lassen.

 Der Alltag und Umgang mit dem Pferd bedeteutet, in einen ständigen Dialog mit ihm zu sein. Dazu gehört es auch mal "Nein" zu sagen, konsequent zu sein, dem Pferd die Grenzen aufzuzeigen, die Chance zu geben eigene Verantwortung zu übernehmen und genau so wichtig ist es, das Pferd auch mal "in Ruhe" zu lassen. Je klarer wir in unserem Handeln sind, unser Handeln einen Sinn ergibt und nicht im Sande verläuft, desto besser kann das Pferd darauf reagieren und seinen Platz "in der Herde" finden, anfangen zu vertrauen und sich mental zu entspannen.

Mein Training ist darauf ausgelegt, mit der jeweiligen Situation, die mir das Pferd und auch der Mensch gibt, zu arbeiten. Es gibt kein Standartrezept für jede Situation. Es gibt die einzelnen Zutaten, derer ich mich bediene und nach Bedarf zusammenfüge und dadurch wunderbare neue Rezepte entstehen. Diese Zutaten und Flexibilität, mich jederzeit individuell auf die jeweilige Situation einzulassen, die Sinne zu öffnen und meiner Intuition zu vertrauen, gebe ich an Dich weiter!

  • 2007 Studium der Agrarwissenschaften und Forstwirtschaft
  • 2007 Reiki-Grad 1                                                                                                                   
  • 2012 Kommunikations- und Vertriebstrainerin                                  
  • 2013 NLP-Practitioner DVNLP (Trainerin für menschliche Kommunikation und Verhalten)         
  • 2017 Westernreitabzeichen Bronze
  • 2017 Trainerassistent Westernreiten (EWU)
  • 2017 Trainer C Westernreiten  EWU - Leistungssport  (gültige DOSB-Lizenz)
  • 2019 Trainerin / Coach für pferdegestütztes Coaching by "Franziska Müller"
  • 2019 Übungsleiterin B VFD
  • Trainerin B - Leistungssport EWU (mit gültiger DOSB-Lizenz)

  Erfahrungswerte in der Wirtschaft

  • mit 24 Jahren Führungskraft in einem mittelständischen Unternehmen
  • mit 25 Jahren erste eigene Coachausbildungen
  • mit 26 Jahren operative Leitung und Aufbau eines Servicecenters (ca. 120 Mitarbeiter)
  • mit 28 Jahren Projektleitung und Messe-Unterstützung
  •  Seit 2011 im Vertrieb vom mittelständischen bis zum global agierenden Technologie Unternehmen
  • Coaching und mentale Arbeit seit 2012

 Erfahrungswerte als Pferdemensch

  • seit 26 Jahren
  • von klein auf, vom Voltigieren über englische Dressur und Springen, zur Bodenarbeit und Westernreiten
  • Erste Turniererfahrungen mit 12 Jahren
  • seit 2006 Arbeit mit Angst- und Traumapferden
  • seit 2007 intensive Beschäftigung mit der Westernreitweise, sowie Bodenarbeit, Körpersprachentraining und dem Zwischenspiel von Mensch und Pferd.
  • 2007 Gründung von Offenstall-Pension auf elterlichen Hof
  • 2009 Geburt des selbst gezogenen Pferdes
  • 2017 Longierabzeichen 5, Westernreitabzeichen 4 u. 3
  • 2017 Trainerassistent Westernreiten, Trainer C Westernreiten
  • 2019 Trainerin / Coach für pferdegestütztes Coaching by "Franziska Müller"
  • 2019 Übungsleiterin B VFD
  • 2019 Trainerin B - Leistungssport EWU (mit gültiger DOSB-Lizenz)